Unser Verein

 

Unser Verein hat sich aus einer Gruppe Oschatzer Angler, die ca. 1951 das Hobby auch als „Broterwerb“ gemeinsam ausführten, gegründet – deshalb nehmen wir uns das Recht die Oschatzer „Urangler“ zu sein, da vorher kein regionaler Nachweis für Gemeinschaft existiert.

Durch den großen Mitgliederzuwachs in den Folgejahren wurde der Verein geteilt und eine Betriebssportgruppe im Glasseidenwerk, wie das in Großbetrieben üblich war, gegründet.

 

Das Anglerparadies Altoschatz wurde zum Hausgewässer des Vereins und mit einem Anglerheim, in Eigeninitiative errichtet, ausgestattet - leider wurde es 2019 abgerissen wegen maroder Bausubstanz, laufender Randale und finanziellen Problemen. Die Initiative der damaligen Mitglieder brachte Elektro- und Wasseranschluss, sowie einen Springbrunnen mit Pumpenhaus, Beleuchtung und sichere Wege auf dem gesamten Gelände.

Bootsanschaffung mit Errichtung eines Bootssteges und Bau einer Kegelbahn folgten.

Im Anglerheim hatten wir einen Versammlungsraum, eine Küche, Geräteraum, Jugendraum, Toiletten und eine E-Heizung.

Das Anglerparadies speist eine unterirdische Quelle und ein Abfluß zum Stranggraben wurde gebaut, um einen geregelten Wasserstand zu haben, dieser wurde jetzt mit Hilfe der Stadt saniert.

 

Jährlich wurde das beliebte Volks- und Anglersportfest von uns organisiert, war verankert im Kulturprogramm der Stadt, mit Besucherzahlen weit über 1000, vielen Highlights bis zum Feuerwerk und Verkaufsständen vom Konsum mit kulinarischen Sonderangeboten.

 

Der Dorfteich Altoschatz diente uns früher zur Besatzaufzucht und wurde jährlich mit großem Aufwand abgefischt, jetzt ist er allgemeines Angelgewässer und ist nicht mehr in unserer Pflege.

 

Dafür haben wir als Pflegegewässer neben unserem Anglerparadies noch den Kleinspeicher Calbitz mit fast 10 ha sowie „Talsperren-Status“ und den Teich „Am Wüsten Schloß“.

 

Zur DDR-Zeit waren wir regional führend in der Jugendarbeit und dem Castingsport (Ziel-Weitwurf usw.), leider durch die gesellschaftliche Wandlung,Vereinsüberalterung und Verlust des Anglerheims nicht mehr möglich. Unsere Sportler waren sogar bei Weltmeisterschaften mit Erfolg dabei und in Oschatz fand auch ein Wettkampf mit der DDR-Nationalmannschaft statt.

 

Jährlich werden einige gemeinsame Angelveranstaltungen durchgeführt, seit der Wende nicht mehr als Wettbewerb. Leider gibt es keine Jugendgruppe mit ihrem Trainingsprogramm mehr, auch das Rentnerangeln und die Meeresangelveranstaltungen können nur ideell und nicht mehr finanziell unterstützt werden.

 

Nach der Wende waren wir mit unserem Engagement der einzige Anlaufpunkt im Altkreis Oschatz für die neue gesetzlich geforderte Fischereischein-Schulung.

 

Zur Zeit sind wir ca. 70 Mitglieder, Zu- und Abgänge halten sich die Waage und unsere Initiativen werden durch den Verlust des Anglerheimes sehr gedämpft. Neuzugänge sind herzlich willkommen, werden gern gegen Zahlung einer Aufnahmegebühr nach fischereirechtlichen Grund- lagen aufgenommen, sowie der Verpflichtung jährlich einige Stunden freiwillige Arbeit zu leisten.

Unsere Initiativen werden im Terminplan dokumentiert und mit mehr oder weniger Elan angenommen.

 

Aktuell sind wir Mitglied im Dachverband „Anglerverband Leipzig e.V.“ , der wiederum im Sächsischen Landesverband verankert ist, dadurch können wir alle allgemeinen Angelgewässer in Sachsen frei beangeln, incl. vertraglich gebundener externer Gewässer und zu vergünstigten Konditionen Angelberechtigungen von befreundeten Verbänden erhalten.

Unsere Gewässerkontrollen, Pflegearbeiten und Mitgliedsbeiträge sind den Vorgaben / Vereinbarungen des Dachverbandes in Leipzig angepaßt.

 

 

 

       

 

 

 

Wir arbeiten auch mit der Presse zusammen:

 

Internet, Facebook & Co. finden bei uns Beachtung:

 

Regional fühlen wir uns auch verbunden:

Zum 50. Horstseefischen 2019 hatten wir noch einen alten Flyer im Angebot

 

Wir lesen auch mal "zwischen den Zeilen":

 

 

Bei uns gibt es auch immer wieder etwas Interessantes:

 

 

 

Aktuelle Informationen

Online-Befragung zum Verständnis von Fließgewässern

16.07.2020

weitere Informationen auf der Webseite des Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 14.07.2020

14.07.2020

weitere Informationen auf der Webseite des Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Auftaktveranstaltung am Geierswalder See

09.07.2020

weitere Informationen auf der Webseite des Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Geierswalder See wird offiziell für das Angeln freigegeben

30.06.2020

weitere Informationen auf der Webseite des Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Invasive Krebse auf dem Vormarsch

05.06.2020

weitere Informationen auf der Webseite des Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Corona und Angeln - Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Mitglieder! (Stand: 21.04.2020)

21.04.2020

weitere Informationen auf der Webseite des Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Verbandszeitschrift "Fischer & Angler in Sachsen" 

Ausgabe 1/2020

  • Fisch des Jahres 2020: Die Nase
  • Nicht gucken, nicht anfassen! Störfaktor Mensch am Bärwalder See
  • Wissen schafft Klarheit: Der Wasserfloh

Weitere Ausgaben zum Download.

Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr